Home.Bio.Der Sammler.Bücher.Radio Lesung.Sonstige Werke.Aus dem Tagebuch.Kontakt.Links.
Links zu befreundeten Menschen
Zuzana Sokolová
Fotografin und Musikerin, die ich 1989 in Bratislava kennenlernen durfte und mit der mich noch immer eine Freundschaft verbindet.

Der Link folgt, da die Internetseite noch in Arbeit ist.
Derzeit nur über Facebook unter  
Zuzana Sokolová Kováriková zu erreichen
Zuzana Sokolová vor ihren Fotoarbeiten  (die vor ihr) bei Vorbereitungen zu einer ihrer Ausstellungen in der Slowakei

Ein Schwerpunkt ihrer literarischen Tätigkeit ist die TEXTREDUKTION
und in diesem Zusammenhang das HAIKU und SENRYU.
Hier in „seiner“ Lieblingsstadt Paris.
Helmut Schida betreibt auch die Internetseite
http://www.schida.jimdo.com
Superschida
ist ja bekanntlich  ein Fan von Jerry Lee Lewis und das kann ich ganz gut verstehen.
Ein ganz besonderer „Wild One“ und wohl in seiner Wildheit seinerzeit im Star Club Hamburg unerreichbar.

Hier ein YouTube-Link, sogar nach Hamburg,
http://www.youtube.com/watch?v=8y8TVDf070c

ACHTUNG! Er ist der Killer!

Bei den You Tube Videos passiert es leider oft, dass sie gelöscht werden. Sollte mit diesem Link  das Video nicht mehr erreicht werden, bitte ich um Verständigung:
info (at) wolfgangwallnerf. com
Home.Bio.Der Sammler.Bücher.Radio Lesung.Sonstige Werke.Aus dem Tagebuch.Kontakt.Links.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Verliere zuerst deinen Verstand, um am Ende die Rolle verstehen zu lernen,
entsage sodann deiner Sprache, um die Worte selbst leben zu lassen,
und entblöße dich zuletzt deiner ganzen bewegten Körpergestalt,
so wird sich die Rolle selbst lebendig durch dich verkörpern.

Wolfgang Peter
Kontaktadresse:
Wolfgang PETER
Email:
wolfgang (at) odysseetheater. com
Abstände entfernen, @ einfügen
Der Deutsch-Amerikanische National Congress, auch als DANK bekannt (Deutsch Amerikanischer National Kongress), ist die größte Organisation der Amerikaner deutschsprachiger Abstammung. Ein beeindruckendes Netzwerk von Gesellschaften mit Mitgliedschaften über den größten Teil der USA

Die nationale Organisation versucht Deutsch-Amerikaner in der Ausübung der Pflege und Präsentation ihres Erbes und Interessen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene zusammen zu bringen. Dies waren die Hauptgründe, dass DANK im Jahr 1959 gegründet wurde und sie gehören heute sind immer noch zu den primären Ziele der Organisation.


The German American National Congress, also known as DANK (Deutsch Amerikanischer National Kongress), is the largest organization of Americans of Germanic descent. We have numerous chapters and an impressive network of Associate Member societies with membership spanning across the majority of the U.S.

The national organization seeks to bring together Germanic-Americans in the pursuit of cultivating and presenting their heritage and interests on local, regional and national levels. These were the primary reasons that DANK was founded in 1959, and they are still among the organization's primary objectives today.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Programm des Senders

 

CKCU-FM Radio 93.1

Carleton University, Ottawa, Canada

 

Hans G. Ruprecht und Helmut Zobl

Das literarische Echo ist ein Programm von CKCU-FM Radio 93.1, der universtätseigene Radiosender auf dem Campus der Universität Carleton in Ottawa.

 

Dieses Programm brachte in Kanada eine Lesung von einigen meiner Kurzgeschichten.

Zum Nachhören:

http://radio-lesung.wolfgangwallnerf.com


------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dorrit Maria Hanke
Komponistin

Pianistin

http://www.dorritmariahanke.com

Mit Dorrit Maria Hanke durfte ich einige Werke zusammen machen.

Besuchen Sie ihre Website mit vielen Links zu ihren Kompositionen bei

You Tube

Hier ihr„neuer“ Streicherflügel von 1879, ein „Zauberflügel“ mit

Wiener Mechanik

bestens restauriert  vom

Klavier-Atelier

Gert Hecher


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es handelt sich dabei um eine Institution, die auf historische und frühe moderne Klaviere spezialisiert ist. Der Name Klavier-"Atelier" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass man sich hier in vielfältiger Weise mit Kunst auseinandersetzt - mit der Kunst des Instrumentenbaus, der Kunst des Klavierspiels, der Kunst der gepflegten Diskussion, der Kunst des Genusses...

 

Die von uns restaurierten und gehandelten Instrumente stammen etwa aus dem Zeitraum von 1780 bis zum zweiten Weltkrieg. Einen besonderen Schwerpunkt bilden Flügel mit Wiener Mechanik.

 

Die Instrumente des Klavierateliers werden immer wieder für Konzerte, z. B. im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus oder bei etlichen Festivals herangezogen, wo sie von Künstlern wie Andras Schiff, Cyprien Katsaris, Alexej Lubimov, Andreas Staier, Alexander Lonquich, Malcolm Bilson, Paul Gulda, den Brüdern Stenzel, dem Altenberg-Trio mit Claus Christian Schuster, dem Abegg-Trio mit Gerrit Zitterbart u. a. gespielt wurden.

 

Ein neuer Tätigkeitsbereich ist der Neubau von - zunächst - historischen Klavieren.

Gert Hecher

—------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

InesErhard, Geschäftsführerin von „CANTUS, Verlag für Theater, Musik und Film, lernte ich 2010 kennen. Seit 2011 betreut dieser Verlag das Musical POLYPHONIE, ein Mystical, das ich mit Dorrit Maria Hanke verfassen durfte. Neben dem geschäftlichen Kontakt auch ein äußerst sympathischer!

Zu POLYPHONIE - Ein Mystical bei Cantus


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frank Hauptvogel
2011 hatte ich das Privileg über das Internet diesem Maler  aus Leipzig und Dresden zu begegnen.
Seine Webseite:
http://www.frank-hauptvogel.de

 

„Das gemalte Bild ist eine Interaktion von Mensch zu Mensch. Es ist Dialog. Das Malen selbst ist Reflektion des Inneren und Äußeren.“

Seine Interessen:

MALEREI, PHILOSOPHIE, THEATER, OPER, MUSIK (Klassik - Rock) UTOPIEN: Modell alternative Gesellschaft (wettbewerbsfreier und atheistischer Agrarstaat), überzeugt von der Vernunftbegabung des Menschen, gegen Krieg und Fortschrittsglauben.

Wer sagt, es gibt die Wahrheit nicht, der ist nicht mehr auf der Suche nach ihr. Die Lüge ist der Beweis für die Existenz der Wahrheit.

 

Ich habe die Freude und Ehre, auch eines seiner Bilder bei mir zu haben:

Thomas Bernard

So weit ich weiß, malte er seine Portraits aus dem Gedächtnis. Vielleicht macht er deshalb das Innere des Portraitierten sichtbar?

Ganz besonders gefallen mir auch seine Aquarelle, die auf der Website zu sehen sind:

http://www.frank-hauptvogel.de